Home Chat Wunschbox Team Sendeplan gallery Forum
 
 
BEWERBEN... und Teil des Radios werden
Radio einschalten, chatten und feiern
Ab in die neue Woche
Musik-Impulse
Schwarzer-Zauber Im Starshine-Radio
Mix es und Remix es
Wünsch Dir was
ABTANZEN ZU HAUSE
Unsere Oldies-Night
Rockpalast-Night
Chart-Show
Doppeldecker
BRAVO Best Of
Mein Herz schlaegt-schlager
UNSERE WEEKEND PARTY
Hoch die Hände Wochenende
All Stars DJ Jumping
Das Wochenende ist fast vorbei
Unsere Wunsch Box
Bringt uns eure Ideen
Heavens a Beer Die Band aus der Eifel
 
Forum » Radio » Musik News » Musikindustrie geht gegen YouTube-Ripper


Musikindustrie geht gegen YouTube-Ripper
 
 



User Pic
Name:  DJ-Sveni
Posts:  39
Rang:  Jungspund
PM  schreiben
# 27.09.2016 - 10:13:27
    zitieren



YouTube wird von der Musikindustrie selbst aktiv genutzt, um die Musik der Künstler zu promoten. Ein Dorn im Auge sind ihr jedoch Anbieter im Netz, die Musikvideos automatisch in Musikdateien wie MP3 umwandeln – kostenlos! Gegen diese soll jetzt vorgegangen werden.

Seit einiger Zeit hat es sich abgezeichnet. Jetzt bläst die Musikindustrie zum Angriff gegen Webseiten, die es Nutzern erlauben, mit wenigen Klicks YouTube-Videos als MP3 zu speichern – also zu rippen. Unternehmen in den USA und Großbritannien haben jetzt eine Klage gegen „YouTube-mp3.org“ eingereicht. Eine Seite, die eben diesen Service bietet.

Der Download von Youtube-Videos geht leichter von der Hand, als seinerzeit das klassische CD-Rippen.
In der Regel sucht der Nutzer sich ein Musikvideo bei Youtube aus und ergänzt die dann angezeigte Adresse (URL) des Videos um ein paar bestimmte Zeichen. Schon gelangt er auf eine Seite, wo er nur noch die Qualität des Downloads auswählen muss. Die fertige Musik-Datei landet automatisch auf seinem Rechner.
Die Angst der Musikindustrie in nachvollziehbar. „YouTube-mp3“ ist nur einer von mittlerweile vielen Anbietern für solchen Musik-Klau. In der Anklageschrift gibt der IFPI an, allein diese Seite würde schon monatlich von rund 60 Millionen Nutzern besucht werden.

Derzeit laufen zusätzlich neue Lizenzverhandlungen zwischen den großen Musiklabels und YouTube. Die Musikproduzenten fordern mehr Geld von der Video-Plattform und mehr Schutz des Urheberrechts. Von der EU werden demnächst Vorschläge zur Reform des Urheberrechts erwartet, die nach bisherigen Informationen strengere Regeln für Online-Plattformen enthalten können.
 



User Pic
Name:  hexe
Posts:  11
Rang:  Beginner
PM  schreiben
# 19.06.2017 - 19:19:41
    zitieren



richtig aber ich bin da eher vorsichtig
Partner
Livebox

 On Air: Playlist

 Track: Moby feat. Damien Ju... - “Almost ...”

User
Guten Tag, Gast
Menü
Bewerbung Downloads Regelwerk
Last News
⇒ SSR-Info
⇒ Neue DJ´s
⇒ Starshine-Radio Öffnungszeiten
⇒ Neueröffnung
⇒ Willkommen bei Starshine Radio
Last Forum
⇒ Musikindustrie geht gegen YouTube-Ripper von hexe
⇒ CD Neuvorstellungen 1 Quartal 2017 von hexe
⇒ weihnachten steht ins haus was esst ihr von hexe
⇒ weihnachten nacht u ich komme zurück von hexe
⇒ hexe ist auf dem weg der besserung von hexe
⇒ alles zum EM Finale von DJ-Sveni
Like-It

Starshine-Radio.net
Trash-TV

Trash-TV

Unsere Geschichte Kontakt Imprint www.AmTi-Computer.com